Tschechisches Parlament gedachte „Samtener Revolution“

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Der demokratischen Wende vor 25 Jahren haben beide tschechischen Parlamentskammern in einer gemeinsamen Sitzung gedacht. Die gewaltlose „Samtene Revolution“ des Novembers 1989 habe Freiheit, Demokratie und die Rückkehr nach Europa gebracht, sagte der Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, Jan Hamacek, heute in Prag.

Ministerpräsident Bohuslav Sobotka bedauerte die niedrigen Wahlbeteiligungen der vergangenen Jahre. „Uns droht eine entfremdete Demokratie, eine Demokratie der Gleichgültigkeit“, warnte der Sozialdemokrat. Eine Studentendemonstration hatte am 17. November 1989 den Beginn der Wende in der damaligen Tschechoslowakei markiert.