Afghanistan: Tote bei Anschlag auf Volleyballturnier

Bei einem schweren Bombenanschlag während eines Volleyballspiels sind gestern im Osten Afghanistans mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Auch von Dutzenden Verletzen war die Rede. Nach Angaben eines Provinzpolitikers habe sich ein Attentäter mit seinem Motorrad inmitten der Zuschauer in die Luft gesprengt.

Offiziell bekannte sich niemand zu der Tat, in der näheren Vergangenheit hatten die radikalislamischen Taliban immer wieder schwere Anschläge auf Sportveranstaltungen verübt.

Mehr dazu in Erneut Terrorakt in Unruheprovinz