Themenüberblick

Vorstellungen zu weit auseinander

Der Atompoker zwischen dem Iran und der 5+1-Gruppe ist am Montagnachmittag trotz Frist für eine Einigung bis Mitternacht ohne Ergebnis abgebrochen worden. Weitere Gespräche soll es laut US-Außenminister John Kerry schon im Dezember geben. Dass die Gespräche im Palais Coburg in Wien nicht zu einem Ergebnis führen würden, hatte sich bereits am Wochenende abgezeichnet. Zu unterschiedlich waren offensichtlich die Vorstellungen des Iran und der 5+1-Gruppe. Durch die Verlängerung der Atomgespräche gilt das vor einem Jahr in Genf geschlossene Übergangsabkommen weiter.

Lesen Sie mehr …