OPEC-Länder beraten über Senkung der Ölfördermenge

Angesichts des niedrigen Erdölpreises berät die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) heute über eine Senkung der Fördermenge. Dazu kommen die Außenminister der zwölf Mitgliedsländer in Wien zusammen.

Mehrere Förderländer plädieren dafür, die Produktion zu drosseln, um das Angebot zu verknappen und den Preis wieder anzutreiben. Die OPEC-Mitglieder aus den Golf-Staaten - allen voran Saudi-Arabien - lehnen einen derartigen Schritt aber ab. Bis zuletzt schien eine Senkung der Fördermengen deshalb unwahrscheinlich. Sie ist derzeit auf 30 Mio. Barrel (zu je 159 Liter) pro Tag begrenzt.