Vattenfall legt Ausbaupläne für Atomkraft in Schweden auf Eis

Der schwedische Energieriese Vattenfall hat alle Pläne zum Ausbau der Atomenergie in Schweden auf Eis gelegt. Das teilte der Direktor des Staatskonzerns, Magnus Hall, gestern bei einem Besuch im schwedischen Reichstag in Stockholm mit. Vattenfall folgt damit der Übereinkunft der rot-grünen Regierung, wonach die Atomenergie in Schweden auslaufen soll.

Die bürgerliche Vorgängerregierung hatte im Jahr 2010 grünes Licht für den Aus- und Neubau von Reaktoren gegeben. Im kommenden Jahr soll eine parlamentarische Energiekommission auf Initiative von Energieminister Ibrahim Baylan ein neues Zukunftskonzept zur Versorgung Schwedens mit nachhaltiger Energie erarbeiten.