HBO rüstet sich mit 160 Anwälten für Scientology-Doku

Der US-Sender HBO sichert sich mit einer ganzen Armee an Anwälten gegen mögliche Klagen wegen einer neuen Dokumentation über die Sekte Scientology. „Wir haben um die 160 Anwälte engagiert,“ erklärte Sheila Nevins von HBO gegenüber dem „Hollywood Reporter“.

200 Mitglieder interviewt

Die Doku „Going Clear“ basiert auf dem gleichnamigen Scientology-Aufklärungsbuch von Lawrence Wrights und soll Anfang 2015 ausgestrahlt werden. 200 ehemalige und aktuelle Scientology-Mitglieder wurden für das Buch interviewt. Auch die Rolle von Hollywood-Schauspielern wie Tom Cruise und John Travolta innerhalb der Organisation wird beleuchtet.

Klagefreudige Sekte verhinderte UK-Veröffentlichung

In den USA sorgte die Veröffentlichung des Buches für viel Wirbel. In Großbritannien hatte die finanziell gut abgesicherte Sekte mit Klagen bereits erfolgreich verhindert, dass das Buch auf den Markt kommt.