Russisches Flugzeug in Nigeria festgesetzt

Nigerianische Sicherheitskräfte haben im Norden des Landes ein mit Waffen und Munition beladenes russisches Flugzeug festgesetzt. Die Besatzung sei auf dem Flughafen der Stadt Kano festgenommen worden, berichteten Medien gestern unter Berufung auf Sicherheitskreise. Die Maschine war demnach unterwegs in den Tschad. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Jüngst war ein Gefolgsmann des tschadischen Präsidenten Idriss Deby beschuldigt worden, die islamistische Terrorgruppe Boko Haram mit Waffen auszurüsten. Vor der Botschaft des Tschad in Nigeria hatte es am Dienstag Proteste einer Gruppe gegeben, die die Freilassung von mehr als 200 verschleppten Schülerinnen fordert. Boko Haram hatte diese im April in Nigeria entführt und angekündigt, die Mädchen versklaven zu wollen.