Themenüberblick

SPÖ begrüßt Vorschlag

Ein „Graubereich“ im Sexualstrafrecht soll nachgeschärft werden. Bisher hatte es bei Vergewaltigungen keinen Schuldspruch gegeben, wenn sich ein Opfer aus Angst nicht gewehrt hat. ÖVP-Justizminister Wolfgang Brandstetter will nun einen neuen Strafbestand einführen. „Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung“ soll dann gegeben sein, wenn das Opfer erkennbar sein Nichteinverständnis zeigt. Mit einer neuen Bestimmung soll das dann strenger bestraft werden als sexuelle Belästigung. Der Vorschlag hat gute Chancen auf Durchsetzung: Die SPÖ begrüßte die Initiative.

Lesen Sie mehr …