Bures-Aussage „nicht nachzuvollziehen“

Der steirische Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) hat am Dienstag die mangelnde Geschlossenheit innerhalb der Partei kritisiert. Beispiel dafür sei die „ängstliche“ Debatte hinsichtlich des zuletzt als möglicher Faymann-Nachfolger gehandelten ÖBB-Chefs Christian Kern. Die Aussagen von Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ), wonach Politik „nicht die Stärke“ Kerns sei, kann Voves „leider wirklich nicht nachvollziehen“. Kern sei „mit Sicherheit politiktauglich“.

Lesen Sie mehr …