Themenüberblick

Kanon singen und leiden

Das Literaturarchiv in Wien tritt an, zu beweisen, dass ein Museum mehr sein kann als die museale Kanonisierung der Säulenheiligen der Literaturgeschichte. Im historischen Gebäude der ehemaligen kaiserlichen Hofkammer werden ab April multimedial und mit vielen Originaldokumenten und Objekten neben den Größen der heimischen Literatur wie Heimito von Doderer, Ingeborg Bachmann und Thomas Bernhard auch weniger bekannte Schriftsteller und junge Autoren vorgestellt. Franz Grillparzer hatte früher an diesem Ort gelitten: Ob sein Leiden bei den Besuchern des neuen Literaturmuseums der Österreichischen Nationalbibliothek eine Fortsetzung findet?

Lesen Sie mehr …