Über eine Million Menschen ermordet

Am Dienstag jährt sich zum 70. Mal die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau im von Nazi-Deutschland besetzten Polen durch die Sowjetarmee. Zwischen 1940 und 1945 ermordeten die Nationalsozialisten in Auschwitz systematisch eine Million Menschen, die allermeisten Juden. Als am 27. Jänner 1945 Soldaten der Roten Armee das Lager befreiten, bot sich ihnen ein Bild des Grauens. Vertreter von mehr als 30 Staaten nehmen an den Gedenkfeierlichkeiten in Auschwitz teil. So legten Hunderte Ex-KZ-Häftlinge einen Kranz bei der „Todeswand“ nieder.

Lesen Sie mehr …