Themenüberblick

Alleingang im Klostergarten

Für seine Zeitgenossen war Gregor Johann Mendel nur ein Sonderling. Warum sollte schließlich jemand acht Jahre lang nichts anderes tun als Erbsenpflanzen kreuzen? Auch als Mendel vor genau 150 Jahren seine „Versuche über Pflanzen-Hybriden“ publizierte, wurden sie erst einmal ignoriert. Erst Jahrzehnte später war klar: Der österreichisch-tschechische Mönch hatte mit seinem sturen Alleingang im Klostergarten die Regeln der Vererbung entdeckt, geprüft und auch gleich ausformuliert. Der „Vater der Genetik“ hat damit die Sicht auf die Welt und den Umgang mit ihr für immer geändert - und ein Lehrstück darüber geliefert, was gute und was schlechte Wissenschaft ausmacht.

Lesen Sie mehr …