Schuldenerlass für Juncker kein Thema

Gerade ist SYRIZA-Chef Alexis Tsipras als neuer griechischer Ministerpräsident vereidigt worden, schon geht das Feilschen um die Milliarden los. Nicht zuletzt seine Ablehnung des strikten Sparkurses und sein Eintreten für einen Schuldenschnitt brachten seiner Partei am Sonntag den Wahlsieg. Doch es sind harte Verhandlungen zu erwarten. Denn sowohl der Internationale Währungsfonds (IWF) als auch die Euro-Partner lehnen einen Schuldenschnitt ab. Auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat einen Schuldenerlass derzeit „nicht auf dem Radarschirm“.

Lesen Sie mehr …