Canetti-Stipendien an Peschka, Rabinowich, Petricek, Wisser

Die Elias-Canetti-Stipendien der Stadt Wien für das Jahr 2015 gehen an die Autoren Gabriele Petricek, Karin Peschka, Daniel Wisser und Julya Rabinowich. Die von einer unabhängigen Jury vergebenen Stipendien sollen den Autoren die Verwirklichung größerer literarischer Vorhaben möglichst frei von materiellen Sorgen ermöglichen und werden in zwölf Monatsraten von je 1.500 Euro ausbezahlt.

Petricek hatte bereits im Vorjahr ein Canetti-Stipendium erhalten, Rabinowich bereits 2010 und 2012. Laut Statuten kann das Stipendium einem Autor bis zu dreimal zugesprochen werden, wie es heute aus dem Büro von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) gegenüber der APA hieß. Zuvor kamen unter anderen Marianne Fritz, Christoph Ransmayr, Elfriede Czurda und Oswald Egger dreifach in den Genuss des Stipendiums.