Vier Grammys für Smith

Bei den Grammys 2015, die am Sonntagabend in Los Angeles vergeben worden sind, zählt der britische Newcomer Sam Smith zu den großen Gewinnern. In vier Kategorien konnte er 13.000 Musikexperten, die über die Grammy-Sieger entscheiden, überzeugen. Auch Pharrell Williams holte sich zwei Grammys für seinen Hit „Happy“. Für eine Überraschung sorgte der US-Musiker Beck: 22 Jahre nach seinem Welthit „Loser“ wurde er nun mit einem Grammy für das beste Album ausgezeichnet - zum Ärger von Rapper Kanye West.

Lesen Sie mehr …