Japan kommt zaghaft aus Rezession

Japan ist im Schlussquartal 2014 aus der Rezession herausgekommen. Allerdings wuchs die Wirtschaft mit aufs Jahr hochgerechneten 2,2 Prozent nicht so stark wie von Volkswirten erwartet. Diese hatten im Schnitt mit 3,7 Prozent gerechnet.

Eine weiter nur moderate Inlandsnachfrage verhinderte einen stärkeren Anstieg. Gleichwohl ist der Zuwachs Wasser auf die Mühlen von Regierungschef Shinzo Abe, der sich bemüht, die jahrzehntelange Stagnation abzuschütteln. Es ist das erste Mal seit drei Quartalen, dass die Wirtschaft des Landes wieder zugelegt hat.