Themenüberblick

Angst vor IS-Angriffen in Europa steigt

„Die Terroristen haben ein großes Ziel, und das heißt Europa“, hat ein französischer Diplomat gewarnt und damit das angesprochen, wovor sich viele Staaten seit Monaten fürchten: eine direkte Bedrohung durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Und die Ängste sind nicht unbegründet, denn durch seinen wachsenden Einfluss in Libyen, ist der IS nur noch 300 Kilometer vom Kontinent entfernt. Vor allem Italien befürchtet dadurch eine weitere Zunahme des Flüchtlingsstroms aus Libyen und so ein unmittelbarer Frontstaat in einem Krieg mit den Islamisten zu werden. Der IS drohte bereits mit einem „psychologischen Angriff“ auf Europa, sollte es zu einer militärischen Intervention in Libyen kommen.

Lesen Sie mehr …