Parlamentsnachwahl in Ungarn begonnen

In Ungarn hat heute die Nachwahl für einen vakanten Parlamentssitz begonnen. Vom Ausgang hängt ab, ob die Regierungspartei FIDESZ des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Viktor Orban ihre knappe Zweidrittelmehrheit im Parlament halten kann.

Die Wahllokale sollten um 19.00 Uhr schließen. Mit Ergebnissen wurde am späten Abend gerechnet.

Erforderlich wurde die Nachwahl, weil der bisherige Mandatsträger Tibor Navracsics als EU-Kommissar nach Brüssel ging. Insgesamt bewerben sich zwölf Kandidaten um den Parlamentssitz.