Kairo: Sisi verspricht Freilassung unschuldiger Jugendlicher

Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat versprochen, unschuldig im Gefängnis sitzende Jugendliche freizulassen, die im Zuge der Niederschlagung der Proteste der Opposition 2013 verurteilt worden waren.

In einer Fernsehansprache sagte der Staatschef gestern, er sei von Journalisten darauf angesprochen worden, dass unschuldige Menschen in ägyptischer Haft säßen.

„Ich habe ihnen geantwortet, dass ich nicht leugne, dass es unschuldige Jugendliche dort geben könnte“, sagte er. Er werde eine entsprechende Liste erstellen, versprach Sisi. Schon in den kommenden Tagen werde „die erste Gruppe“ der jungen Menschen aus der Haft freigelassen.

Das Militär hatte im Juli 2013 den islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi entmachtet und war in den folgenden Wochen hart gegen dessen Anhänger vorgegangen. Menschenrechtsgruppen gehen davon aus, dass nach Mursis Absetzung mehr als 20.000 Menschen inhaftiert wurden, unter ihnen vor allem Islamisten.