Zeuge in Erpressungsprozess

Der wegen Doppelmordes angeklagte ehemalige kasachische Botschafter in Wien, Rachat Alijew, ist tot. Er wurde Dienstagfrüh erhängt in seiner Einzelzelle in der Justizanstalt Wien-Josefstadt aufgefunden. Die Anwälte Alijews zweifeln am Suizid. Der Kasache hätte am Dienstag als Zeuge in einem Prozess gegen zwei ehemalige Zellengenossen, denen Erpressung vorgeworfen wird, aussagen sollen. Diese hätten gedroht, ihn zu ermorden und die Tat wie Suizid aussehen zu lassen. Der Mordprozess gegen Alijew selbst hätte Anfang April beginnen sollen.

Lesen Sie mehr …