Eigener Außenposten geplant

Die Ära der internationalen Zusammenarbeit im All nähert sich dem Ende: Russland kehrt der Internationalen Raumstation (ISS) 2024 den Rücken. Das gab die Raumfahrtbehörde Roskosmos am Mittwoch bekannt. Stattdessen plant Moskau den Aufbau einer eigenen Raumstation im Erdorbit. Dafür sollen sämtliche russische Teile der ISS mittels Greifarmen abmontiert und danach zu einer rein russischen Raumbasis zusammengebaut werden. Die letzte russische Raumstation Mir wurde 2001 verschrottet.

Lesen Sie mehr …