WKÖ-Wahl: Wirtschaftsbund muss nur in Wien zittern

Nach dem Wahlgang für die Wirtschaftskammer-Gremien 2015 wird heute ausgezählt. Der ÖVP-Wirtschaftsbund unter seinem Obmann und Wirtschaftskammer-Präsidenten Christoph Leitl muss nur in Wien um die Mehrheit zittern. Bundesweit errang der Wirtschaftsbund bei den letzten Wahlen vor fünf Jahren über 70 Prozent. Interessant wird sein, ob die Wahlbeteiligung von zuletzt 41 Prozent weiter sinkt.

In der Bundeshauptstadt hatte der Wirtschaftsbund 2010 mit 50,3 Prozent nur knapp die absolute Mehrheit gehalten, der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband (SWV) lag mit 29,7 Prozent am zweiten Platz. Die erstmals antretende NEOS-Liste UNOS könnte insbesondere in Wien das Zünglein an der Waage sein.

Die Ergebnisse aus den Bundesländern werden im Laufe des Nachmittags erwartet. Am Abend wird in Wien bei einer Pressekonferenz mit den Spitzenkandidaten das bundesweite Ergebnis verkündet. Abgeschlossen wird die Neuerrichtung der Kammerorgane erst am 25. Juni mit der Konstituierung des neuen Wirtschaftsparlaments der Bundeskammer.