Themenüberblick

FBI, Expertengruppe und ein Anwalt

Der Fall des am Dienstag erhängt in einem Wiener Gefängnis aufgefundenen kasachischen Ex-Botschafters Rachat Alijew wird noch länger für Aufsehen sorgen. Dessen Anwälte, die nicht an die offizielle Version eines Suizids glauben, fordern nun die Mitarbeit des FBI. Das Justizministerium setzte jedenfalls eine Expertenkommission ein. Die im Hintergrund stehende Frage ist, ob das offizielle Kasachstan, bei dessen Machthaber Alijew in Ungnade gefallen war, in den Fall verwickelt ist - und ob österreichische Stellen dabei möglicherweise mitgeholfen haben. Entschieden dementierte der Anwalt Gabriel Lansky am Samstag Medienberichte und den Verdacht, dass er mit dem kasachischen Geheimdienst kooperiert hat.

Lesen Sie mehr …