Stufenplan für Ausbau des Hospizsystems

Sterben in Würde soll einfacher werden, so die Empfehlung der Enquetekommission „Würde am Ende des Lebens“ an den Nationalrat. Das Hospizsystem soll in einem Stufenplan ausgebaut werden. Derzeit sei der Bedarf nur zu 50 Prozent gedeckt, so die Kommission am Dienstag. In den kommenden zwei Jahren brauche man für den Ausbau je 18 Mio. Euro. Auch die kaum angenommene Patientenverfügung soll einfacher und „bürgertauglicher“ gestaltet werden. Am unverbindlichsten bleibt die Kommission hingegen bei dem Punkt, der ausschlaggebend für ihre Einsetzung war: dem heißen Eisen Sterbehilfe.

Lesen Sie mehr …