Themenüberblick

Möbelhaus zieht Notbremse

Ikea hat in den Niederlanden Versteckspiele in seinen Filialen verboten. Nachdem die Möbelkette vergangenes Jahr in Belgien eine ähnliche Aktion gestattet hatte, kamen die Niederländer auf den Geschmack, einen Pax einmal von innen zu sehen oder im Bällebad im Kinderparadies unterzutauchen: Jeweils weit mehr als zehntausend Menschen hatten sich per Facebook in drei Filialen angekündigt, ehe das Möbelhaus die Notbremse zog. Man könne die Sicherheit der Menschen nicht gewährleisten, schon gar nicht, wenn man nicht wisse, wo sie sind. Wobei: Sollten tatsächlich 20.000 Menschen in einer Filiale ein Versteck suchen, wären sie wohl kaum zu übersehen.

Lesen Sie mehr …