Themenüberblick

Gerüchte über eindeutiges Schriftstück

Im spektakulären Fall des offenbar irrtümlichen Mordgeständnisses des US-Millionärs Robert Durst in einer TV-Dokumentation ist die Polizei nun anscheinend im Besitz weiterer Indizien. Diesmal gehe es um Schriftbeweise, hieß es aus Polizeikreisen nach einer stundenlangen Hausdurchsuchung am Dienstagabend (Ortszeit) in einem Luxusapartment Dursts in der texanischen Metropole Houston. Es gehe um etwas, „das nur der Mörder geschrieben haben konnte“, wird ein Ermittler zitiert. Möglicherweise ist damit ein Schriftstück gemeint, das die Seher der Doku „The Jinx“ schon kennen. Deren Macher sehen sich unterdessen wachsender Kritik ausgesetzt.

Lesen Sie mehr …