Themenüberblick

Dutzende Verletzte, Hunderte Festnahmen

Begleitet von großen Krawallen mit Dutzenden Verletzten und Hunderten Festnahmen hat die Europäische Zentralbank (EZB) am Mittwoch ihren neuen Sitz im Osten der deutschen Metropole Frankfurt am Main offiziell eröffnet. Das Gebäude sei ein „Symbol dessen, was Europa zusammen erreichen kann“, sagte EZB-Präsident Mario Draghi. Er dankte der Polizei und den Sicherheitskräften für ihren Einsatz, den neu eröffneten EZB-Sitz zu schützen. Den Vorwurf der kapitalismuskritischen Blockupy-Bewegung, die Zentralbank sei einer der Hauptschuldigen der unpopulären Sparpolitik in Europa, bezeichnete Draghi als „unfair“.

Lesen Sie mehr …