Themenüberblick

Verdacht des Abriebs

Beim Bundesheer darf Feldessgeschirr aus Aluminium bis auf weiteres nicht mehr verwendet werden. Es bestehe der Verdacht eines Abriebs des Aluminiums, hieß es als Begründung, derzeit könnten gesundheitliche Auswirkungen nicht ausgeschlossen werden. Vorübergehend wird beim Bundesheer nun Einweggeschirr eingesetzt. Das Gesundheitsministerium hatte im Juni empfohlen, den Kontakt zu Aluminium allgemein möglichst zu reduzieren. Zwar gebe es kaum akute Aluminiumvergiftungen, kumulative Effekte seien aber nicht auszuschließen, so das Ministerium.

Lesen Sie mehr …