Themenüberblick

Mehrere Personen in Haft

Am Tag nach dem blutigen Anschlag in Tunis ist im Internet ein Bekennerschreiben der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aufgetaucht. Der IS sprach in der Botschaft von einem „ersten Tropfen eines Regengewitters“ und drohte gleichzeitig mit weiteren Anschlägen in Tunesien. Von den tunesischen Sicherheitskräften wurden unterdessen mehrere Verdächtige verhaftet und ein „gnadenloser“ Kampf gegen den Terror ausgerufen. Bei dem Angriff vor und im weltbekannten Bardo-Nationalmuseum starben am Mittwoch insgesamt 25 Menschen - darunter 20 ausländische Touristen.

Lesen Sie mehr …