Themenüberblick

Bedarf explodiert, Ressourcen schwinden

Mit einem dramatischen Appell warnt die UNO vor einer drohenden akuten Trinkwasserknappheit. Die Verschwendung von Wasser nehme derart bedrohliche Ausmaße an, dass schon bis 2030 die Lücke zwischen dem Bedarf und der natürlichen Neubildung von Grundwasser auf 40 Prozent wachsen werde, heißt es in einer Studie. Der Anstieg der Weltbevölkerung wird bis 2050 den Bedarf an Wasser noch einmal um 55 Prozent erhöhen. Hauptverantwortlich dafür ist die Landwirtschaft. Zu spüren bekommen werden das vor allem Länder mit heißem und trockenem Klima.

Lesen Sie mehr …