Warnstufe vier in den Bergen

Das Wetter zu Ostern wird winterlich: Große Neuschneemengen, Sturm und sinkende Temperaturen lassen in weiten Teilen der Alpen die Lawinenwarnstufen steigen. In Vorarlberg, Tirol, Salzburg und auch Niederösterreich gilt seit Donnerstag Warnstufe vier auf der fünfstufigen Skala. Die meisten Unfälle passieren jedoch „am ersten schönen Tag nach einer heiklen Situation“, warnt der Salzburger Lawinenexperte Bernhard Niedermoser. Damit könnte der Freitag zum gefährlichsten Tag des heurigen Winters werden.

Lesen Sie mehr …