Themenüberblick

Behörde bekam keine Informationen

Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine sind die Lufthansa und ihre Ärzte nun offenbar in Erklärungsnot geraten. Nach einem Bericht der „Welt am Sonntag“ wusste das Luftfahrtbundesamt nichts über die medizinische Vorgeschichte des Kopiloten. Schwere Erkrankungen wie Depressionen müssen seit April 2013 der Behörde gemeldet werden. Im Fall des Kopiloten habe es danach noch zwei Tauglichkeitstests gegeben, berichtete die Zeitung. Ein Lufthansa-Sprecher wies die Kritik zurück.

Lesen Sie mehr …