Kampfjets in Vietnam kollidiert: Piloten werden vermisst

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Nach dem Zusammenstoß von zwei Kampfjets in Vietnam werden die beiden Piloten vermisst. Die zwei Jagdbomber vom Typ Suchoi Su-22 seien bei einem Übungsflug nahe der Insel Phu Quy im Südosten des Landes kollidiert, teilte der stellvertretende Oberbefehlshaber der vietnamesischen Luftwaffe, Generalmajor Do Minh Tuan, gestern mit.

Rettungsteams hätten an der vermuteten Absturzstelle im Meer Ölflecken entdeckt. Von den Piloten fehle aber jede Spur.

Die beiden Maschinen sowjetischen Typs seien 1976 gebaut worden, berichtete die Zeitung „Thanh Nien“. Vietnam gilt als eines der Länder mit der größten Su-22-Flotte. Es soll rund 100 dieser Flugzeuge besitzen.