Themenüberblick

Kritiker melden sich zu Wort

Anfang kommender Woche gehen die EU und die USA in New York in die neunte Verhandlungsrunde zum geplanten transatlantischen Freihandels- und Investitionsabkommen (TTIP). Zwei Tage zuvor melden sich aber erneut all jene zu Wort, die mit dem Abkommen und den Verhandlungen hinter verschlossenen Türen nichts anfangen können. Für Samstag riefen zahlreiche Organisationen, Verbände und Bewegungen weltweit zu Protesten gegen TTIP und weitere Handelsabkommen auf. Allein in Österreich sind in zwölf Städten Aktionen geplant.

Lesen Sie mehr …