Haschisch und Alkohol konsumiert

Der 27-jährige Kapitän des im Mittelmeer gekenterten Flüchtlingsschiffs soll betrunken gewesen sein und bereits seit der Abfahrt in Libyen unter Einfluss von Cannabis gestanden sein. Das erzählten Flüchtlinge, die das Unglück mit vermutlich rund 800 Toten überlebten. Ihren Angaben zufolge sollten sogar bis zu 1.200 Flüchtlinge auf dem Schiff zusammengetrieben werden: „Sie schlugen uns, um so viele Menschen wie möglich ins Boot zu bringen.“

Lesen Sie mehr …