Ruf nach Neuauflage für „Mare Nostrum“

Nach der Ankündigung der EU-Kommission, einen Militäreinsatz gegen Schlepperboote im Mittelmeer in Erwägung zu ziehen, wird nun Kritik laut. Vor allem Menschenrechtsorganisationen werfen den Politikern vor, „zynisch“ und „weltfremd“ zu agieren und die Flüchtlinge damit zusätzlichen Gefahren auszusetzen. Wenig Zustimmung findet auch der Vorschlag, Asylzentren in Nordafrika zu errichten. Vor dem EU-Krisengipfel am Donnerstag wird vermehrt der Ruf nach einer Neuauflage des italienischen Flüchtlingsrettungsprogramms „Mare Nostrum“ laut.

Lesen Sie mehr …