Varoufakis’ Ehefrau als Vorbild für Pulps „Common People“?

Sie stammt aus Griechenland, studiert Bildhauerei am St. Martins College, ihr Vater ist steinreich und sie will endlich normale Leute kennenlernen. Das ist der Inhalt von „Common People“, dem größten Hit der britischen Band Pulp aus dem Jahr 1995. Die griechisches Zeitung „Athens Voice“ will nun das Geheimnis gelüftet haben, welche Frau von Sänger Jarvis Cocker beschrieben wurde: Es sei Danae Stratou, die Frau des griechischen Finanzministers Gianis Varoufakis.

Tatsächlich stammt Stratou aus einer steinreichen Industriellenfamilie und sie studierte auch 1983 bis 1988 Kunst am St. Martins College In London. Cocker, der in früheren Interviews immer bestätigt hatte, dass er den Songtext nach einer realen Begebenheit verfasst hatte, begann 1988 sein Filmstudium dort. Zumindest theoretisch könnte er sie also kennengelernt haben. Allerdings: Die auf Zypern geborene Künstlerin Katerina Kana behauptet nun in einem Interview, dass sie die Inspiration zu dem Song war.