Themenüberblick

Länder schaden sich selbst

Energieproduktion und -verbrauch ziehen teils hohe Kosten nach sich - etwa durch Umweltverschmutzung und Gesundheitsschäden. Laut dem Internationalen Währungsfonds (IWF) decken die aktuellen Energiepreise diese Kosten aber bei weitem nicht ab. Die Währungshüter sprechen deshalb von „Subvention“ und nennen dafür auch eine Zahl: Laut IWF wird der Energieverbrauch allein in diesem Jahr mit 5,3 Billionen Dollar gestützt. Auf lange Sicht würden die Länder mit solchen Subventionen aber vor allem ihren eigenen Bürgern schaden.

Lesen Sie mehr …