Themenüberblick

Ministerium will feste Quartiere überprüfen

Zwar haben die Länder beim Krisengipfel am Donnerstag rund 350 neue Plätze für Asylwerber angeboten. Diese will das Innenministerium aber erst prüfen - und bis zum Wochenende weitere Zelte aufstellen. Das machten die steigenden Asylantragszahlen nötig, so ein Sprecher von Ressortchefin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP). Sowohl in Oberösterreich als auch in Salzburg sollen - trotz des weiter regnerischen und kalten Wetters - je zwölf weitere Zelte hinzukommen.

Lesen Sie mehr …