Themenüberblick

Eine Schlüsselfrage und ein „Hotspot“

Mehr als 250.000 Burgenländer und fast 965.000 Steirer sind am Sonntag aufgerufen, ihre Landtage neu zu wählen. In der Steiermark erklärten SPÖ und ÖVP den Urnengang selbst zu einem Votum über ihre „Reformpartnerschaft“ - aber natürlich geht es um das individuelle Abschneiden. Der „Hotspot“ in der Steiermark ist jedenfalls der Bezirk Graz-Umgebung. Die „Schlüsselfrage“ für die Bundespolitik bei beiden Wahlgängen ist laut dem Politologen Peter Filzmaier, ob die rot-schwarzen Koalitionen bestehen bleiben. Eine entscheidende Marke dafür seien die 30 Prozent.

Lesen Sie mehr …