Schwere Vorwürfe gegen EU

Die Konflikte in der arabischen Welt und Afrika haben laut Amnesty International die „schlimmste Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg“ ausgelöst. In einem am Montag vorgestellten Bericht wirft die Menschenrechtsorganisation der internationalen Gemeinschaft schwere Versäumnisse bei der humanitären Hilfe vor - sie habe „kläglich versagt“. Tausende Menschen seien zu Tode gekommen, weil ihrer Lage nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt worden sei. Auch die EU habe das unnötige Sterben vieler Menschen zu verantworten.

Lesen Sie mehr …