Tibeter in Indien feierten 80. Geburtstag des Dalai Lama

Mit rund 8.000 Anhängern hat der Dalai Lama gestern seinen 80. Geburtstag gefeiert. „Ich hoffe, Sie feiern mit mir auch meinen 90. Geburtstag“, sagte das geistliche Oberhaupt der Tibeter im indischen Dharamsala. Zu den Feierlichkeiten gehörten ein Mittagessen, traditionelle Tänze und ein spezielles Geburtstagsgebet.

Der spirituelle Führer der buddhistischen Tibeter saß auf einem goldenen Thron in seiner Exilheimat Dharamshala, während Mönche stundenlang Verse skandierten, tanzten und traditionelle Musik spielten. An den Feiern nahmen auch internationale Würdenträger teil.

Gemäß tibetischem Mondkalender

Der Dalai Lama war nach der chinesischen Besetzung Tibets 1959 nach Indien geflohen. Zehntausende folgten ihm. Für andauernde Bemühungen um eine friedliche Einigung zwischen seinem Volk und der Regierung in Peking bekam er 1989 den Friedensnobelpreis. Heute setzt er sich für Frieden und Gewaltlosigkeit auf der ganzen Welt ein.

Eigentlich hat der Dalai Lama am 6. Juli Geburtstag, dann wird er in den USA weilen. Er beging jedoch seinen 80. Geburtstag gemäß dem tibetischen Mondkalender.