Themenüberblick

Haftrichter entscheidet über U-Haft

Nach der Amokfahrt am Samstag in der Grazer Innenstadt sind alle 36 Verletzten außer Lebensgefahr. „Es befinden sich keine Opfer mehr in kritischem Zustand“, bestätigte Simone Pfandl-Pichler, Sprecherin des Landeskrankenhauses Graz, am Dienstag. Auch die verletzten Kinder seien auf dem Wege der Besserung. Unklarheit herrscht weiter über die Motive des mutmaßlichen Amoklenkers, dessen Befragung am Montag nichts Neues ergeben haben dürfte. Der 26-Jährige soll am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Der muss entscheiden, ob über den Mann die Untersuchungshaft verhängt oder ob er in eine Klinik eingeliefert wird.

Lesen Sie mehr …