Vollmacht für Verhandlungen

Das griechische Parlament hat in der Nacht auf Samstag der Regierung die Vollmacht erteilt, über weitere Spar- und Reformmaßnahmen mit den Gläubigern zu verhandeln und eine Einigung zu unterzeichnen. Wie das Parlamentspräsidium mitteilte, billigten 251 der 300 Abgeordneten die Pläne von Regierungschef Alexis Tsipras. Allerdings standen bei der Abstimmung nicht alle Abgeordneten der Regierungskoalition hinter Tsipras. Aus Brüssel kamen indes „positive“ Signale.

Lesen Sie mehr …