Tschechische Partei will Psychotest für ihre Kandidaten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Die tschechische Protestbewegung ANO von Finanzminister Andrej Babis will ihre Kandidaten bei Wahlen künftig im Voraus einem Psychotest unterziehen.

Damit soll eine bessere Parteidisziplin erzielt werden und möglichen neuen Parteirebellen vorbeugend aus dem Weg gegangen werden, schrieb die Tageszeitung „Hospodarske noviny“ (Mittwoch-Ausgabe).

„Dass man nicht mehr weiß, wie man heißt“

Kürzlich hatte es in mehreren Regionen Aufstände gegen die ANO-Führung gegeben. „Ich stelle mir vor, dass die ersten zehn Kandidaten auf der Liste in jedem Kreis einen Psychotest absolvieren“, sagte der erste Vizechef von ANO, Jaroslav Faltynek. Als früherer Spitzenmanager von Babis’ Holding Agrofert habe er sich selbst einer Psychodiagnostik unterzogen. „Dabei wird man so gründlich gecheckt, dass man nach dem vierstündigen Test nicht einmal mehr weiß, wie man heißt“, so Faltynek.