Leben im Ausnahmezustand

Wer bereits aus Syrien draußen ist, aber nicht in der Region bleiben will und weiterzieht, ist ein „Wirtschaftsflüchtling“? ORF.at war mit der Caritas zum Lokalaugenschein wenige Kilometer von der syrischen Grenze entfernt in Jordanien. 80.000 Menschen leben dort in einem Camp ohne Fließwasser, Strom- und Kanalanschluss. Insgesamt befinden sich in dem 6,6-Millionen-Einwohner-Land eine bis 1,5 Millionen Syrer. Jene, die außerhalb von Lagern Unterschlupf finden, müssen oft unter noch dramatischeren Bedingungen leben - gemeinsam mit Kindern, die mit den Erlebnissen des Krieges nicht fertigwerden. Sie haben ORF.at ihre Geschichten erzählt. Die Frage, warum viele Syrer nach Europa fliehen, stellt sich danach nicht mehr.

Lesen Sie mehr …