Themenüberblick

Harte Linie verschärft Situation noch mehr

Die Krise vor dem Eurotunnel als tödliches Nadelöhr auf der Flüchtlingsroute zwischen Frankreich und Großbritannien eskaliert immer mehr. Im reinen Bestreben, die Situation als sicherheitspolizeiliches Problem zu sehen, schickt die britische Regierung nun Spürhunde auf die andere Seite des Tunnels. Zudem sollen neue Zäune errichtet werden. Die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen darf hinterfragt werden: Gerade das immer schärfere Vorgehen des britischen Premierministers David Cameron lässt verzweifelte Migranten nach der Devise „jetzt oder nie“ den gefährlichen Weg durch den Tunnel antreten.

Lesen Sie mehr …