Themenüberblick

Für Ministerium „Ausnahmesituation“

Keine Überraschung ist die vernichtende Kritik von Amnesty International (AI) an den Zuständen im Asylbetreuungszentrum Traiskirchen für das Innenministerium. Die Situation sei durch die „sprunghaft angestiegene Zahl an Asylsuchenden“ entstanden, hieß es in einer Stellungnahme. Die Situation sei „prekär, es handelt sich um eine Ausnahmesituation“, so das Ministerium. „Was wir jetzt nicht brauchen, sind Polarisierungen und ein Wettbewerb in der Beschreibung von Missständen“, erklärte Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP). AI veröffentlichte am Freitag nach einem Besuch in Traiskirchen seinen Bericht und machte darin ein „strukturelles Versagen“ der Asylpolitik aus.

Lesen Sie mehr …