Explosion: China bestätigt Austritt giftiger Chemikalie

Die chinesischen Behörden haben bestätigt, dass bei den Explosionen in der Hafenstadt Tianjin die hochgiftige Chemikalie Natriumzyanid ausgetreten ist.

Da der Wind gedreht habe, müssten Anwohner eine Schule wieder räumen, in der sie Unterschlupf gefunden hatten, teilte die Nationale Gesundheits- und Familienplanungskommission heute in Tianjin mit. Die Menschen wurden aufgefordert, lange Hosen und Gesichtsmasken zu tragen. An der Unglücksstelle waren mehrere schwächere Explosionen zu hören, kleinere Feuer brachen aus.