Mietwucher und Betrug

Bis Jahresende sollen es an die 80.000 Asylwerber nach Österreich geschafft haben. Rund die Hälfte von ihnen wird einen positiven Bescheid erhalten. Das bedeutet: Zehntausende Menschen verlieren bald ihr Asylquartier und müssen sich Wohnungen suchen. Aber schon jetzt steht zu wenig finanzierbarer Wohnraum zur Verfügung. Mietwucher und Betrug stehen bereits an der Tagesordnung. Viele sind von Obdachlosigkeit bedroht. Auf dem privaten Wohnungsmarkt haben Flüchtlinge aus verschiedenen Gründen kaum eine Chance.

Lesen Sie mehr …